Neuer Kurs: Bluthochdruck und Yoga

Unter Blutdruck versteht man den Druck mit dem das Herz das Blut durch die Blutgefässe zu den Organen und den Geweben pumpt. Der systolische Blutdruck ist der höhere Wert. Dieser entsteht, wenn sich das Herz zusammen zieht und das Blut in die Arterien presst. Von diastolischem Blutdruck spricht man, wenn sich das Herz entspannt und mit Blut nachfüllt (tieferer Wert).

Bluthochdruck ist in den Arztpraxen eine der häufigsten Diagnosen. Oft ist es ein Zufallsbefund, denn die Betroffenen spüren meist keine Symptome. Bei einem stark erhöhten Blutdruck deuten Anzeichen wie Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwindel, Müdigkeit oder Ohrensausen darauf hin. Diese Krankheit ist so gefährlich weil über einen langen unbemerkten Zeitraum grosser Druck auf die Gefässe ausgeübt und gleichzeitig auch das Herz übermässig belastet wird. Dadruch werden Krankheiten wie Arteriosklerose, Herzinfarkt oder Hirnschlag zu einem grossen Risiko.

Kursbeschrieb
Der Kurs dauert 10 Lektionen à 75 Minuten (Kosten betragen CHF 30.–/Lektion) und richtet sich an Menschen, mit einem Blutdruck über 140/90 mmHg (primäre Hypertonie). Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 8 Teilnehmer/innen begrenzt. Diese therapeutische Yogastunde ist speziell auf Menschen mit einer primären Hypertonie zugeschnitten. Es werden sanfte Bewegungsabläufe eingeübt und mit dem Atem verbunden, was Stresshormone abbaut. Dazu werden verschiedene Entspannungstechniken eingeübt, die zu Hause oder in stressigen Situationen unbemerkt praktiziert werden können. Die Bewegungsabläufe passen sich den Möglichkeiten der Gruppe an.

Der Kurs startet im September 2016, Kursdaten folgen.
Hier geht es zum Anmeldeformular…